Queerpolitik

Ich arbeite für eine vielfältige und bunte Gesellschaft, in der Menschen jeden Geschlechtes und sexueller Identität sicher, frei und selbstbestimmt leben können. Vielfalt macht unsere Gesellschaft reicher!

Zur Entschädigung für strafrechtlich verfolgte Homosexuelle

Zu den neuen Entschädigungsmöglichkeiten für nach dem ehemaligen §175 strafrechtlich verfolgte, aber nicht verurteilte Homosexuelle erkläre ich: „Endlich werden mehr Menschen für das Unrecht entschädigt, das ihnen der Staat angetan hat. Nach über einem Jahr Druck aus der Opposition hat die Bundesjustizministerin nun eine Richtlinie vorgelegt zur Ausweitung der Entschädigung auch auf nicht verurteilte, aber… weiterlesen

Offener Brief an Kramp-Karrenbauer zu ihren Äußerungen gegenüber Inter- und Transsexuellen

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich in einer Karnevalssitzung über intersexuelle und transexuelle Menschen lustig gemacht. Die Äußerungen der CDU-Vorsitzenden waren diskriminierend, verächtlich machend und zeugen obendrein von Unkenntnis in der Sache. Ich habe daher einen offenen Brief an Annegret Kramp-Karrenbauer zu ihren vermeintlichen „Witzen“ über inter- und transsexuelle geschrieben und Sie aufgefordert, sich für… weiterlesen

Homofeindlichkeit ist kein Ausdruck künstlerischer Freiheit

Mit einem Brief habe ich mich an das Summerjam-Team sowie die Medienpartner 1Live und WDR gewandt und darum gebeten, den homofeindlichen Künstler Buju Banton beim diesjährigen Summerjam nicht auftreten zu lassen. Hier finden Sie meinen Brief an das Summerjam-Team. Queer.de berichtet dazu: https://www.queer.de/detail.php?article_id=32908

Es ist Zeit, den homosexuellen Opfern des Nationalsozialismus im Bundestag zu gedenken

Zum Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus am 27.01.2019 erklären Ulle Schauws, MdB und ich: „Wir verneigen uns vor allen Opfern der unmenschlichen NS-Politik: vor den sechs Millionen Jüdinnen und Juden, die in deutschen Konzentrationslagern ermordet wurden, vor allen Menschen in den Ländern, die im Krieg gelitten haben, vor den verfolgten Sinti, Roma, Homosexuellen, vor… weiterlesen

Länder, in denen Liebe unter Strafe steht, sind nicht sicher! Zur heutigen Abstimmung im Bundestag zu „sicheren Herkunftsländern“

Die heutige Abstimmung im Bundestag zur Einstufung von Algerien, Marokko, Tunesien und Georgien zu „Sicheren Herkunftsländern“ kommentiere ich folgendermaßen: „Heute ist ein schwarzer Tag für Menschen, die unter Verfolgung leiden. Länder, in denen gleichgeschlechtliche Liebe unter Strafe steht, sind nicht sicher. Sollten Marokko, Algerien und Tunesien zu „sicheren Herkunftsländern“ erklärt werden, wäre das ein Freifahrtschein… weiterlesen

Foto von Brett Sayles von Pexels

Situation von LGBTI im Irak weiterhin verheerend

Im vergangenen Jahr haben sich Fälle gehäuft, in denen der Asylantrag von homosexuellen Geflüchteten aus dem Irak durch das BAMF abgelehnt und die Abschiebung in den Irak angedroht wurde. Als Reaktion hierauf habe ich in mehreren schriftlichen Fragen an die Bundesregierung die Einschätzung des Auswärtigen Amtes zu der Situation von LGBTI im Irak erfragt. Die… weiterlesen