Queerpolitik

Ich arbeite für eine vielfältige und bunte Gesellschaft, in der Menschen jeden Geschlechtes und sexueller Identität sicher, frei und selbstbestimmt leben können. Vielfalt macht unsere Gesellschaft reicher!

Kleine Anfrage – Auswirkungen und Umsetzung des Gesetzes zur Änderung der in das Geburtenregister einzutragenden Angaben („Dritte Option“)

Am 03.04. haben wir eine kleine Anfrage an die Bundesregierung gestellt, in der wir den bisherigen Stand zu den Auswirkungen und der Umsetzung des Gesetzes zur Änderung der in das Geburtenregister einzutragenden Angaben erfragen wollten. Ein kurzer Auszug: „Jeder Mensch hat das Recht auf freie Entfaltung seiner Persönlichkeit und auf Schutz seiner Würde und Grundrechte…. weiterlesen

Villa Anders – Schwul-lesbisches Wohnen e.V

Am 29. März habe ich gemeinsam mit der baden-württembergischen Landtagsabgeordneten Brigitte Lösch das queer Wohnprojekt „Villa Anders“ in Ehrenfeld besucht. In dem Projekt leben Lesben, Schwule und Transgender zusammen in 35 Wohneinheiten. Sowohl Singles, als auch Paare und Regenbogen-Familien sind willkommen und leben hier generationenübergreifend zusammen. „Miteinander leben in lesbisch-schwuler Gemeinschaft“, lautet das einfache, für… weiterlesen

Zur Entschädigung für strafrechtlich verfolgte Homosexuelle

Zu den neuen Entschädigungsmöglichkeiten für nach dem ehemaligen §175 strafrechtlich verfolgte, aber nicht verurteilte Homosexuelle erkläre ich: „Endlich werden mehr Menschen für das Unrecht entschädigt, das ihnen der Staat angetan hat. Nach über einem Jahr Druck aus der Opposition hat die Bundesjustizministerin nun eine Richtlinie vorgelegt zur Ausweitung der Entschädigung auch auf nicht verurteilte, aber… weiterlesen

Offener Brief an Kramp-Karrenbauer zu ihren Äußerungen gegenüber Inter- und Transsexuellen

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich in einer Karnevalssitzung über intersexuelle und transexuelle Menschen lustig gemacht. Die Äußerungen der CDU-Vorsitzenden waren diskriminierend, verächtlich machend und zeugen obendrein von Unkenntnis in der Sache. Ich habe daher einen offenen Brief an Annegret Kramp-Karrenbauer zu ihren vermeintlichen „Witzen“ über inter- und transsexuelle geschrieben und Sie aufgefordert, sich für… weiterlesen

Treffen mit homosexuellen Geflüchteten aus der Türkei, dem Irak, Iran und Ägypten

Am 26. Februar habe ich mich mit homosexuellen Geflüchteten getroffen. Schwul zu sein in der Türkei, im Irak, Iran oder Ägypten kann lebensgefährlich sein. Deswegen ist sexuelle Identität auch ein Fluchtgrund. Deutsche Behörden sind da leider oft noch nicht ausreichend sensibel bzw. schauen gezielt weg. Ich freue mich deswegen sehr über den Besuch einiger dieser… weiterlesen

Summerjam-Festival in Köln: Homofeindlichkeit ist kein Ausdruck künstlerischer Freiheit!

Das Kölner Summerjam Festival gehört zu den besten Reggae Festivals in Europa und steht für Lebensfreude, kölsche Toleranz und großartige Musik. Deshalb habe ich mich kritisch zu dem Auftritt des homofeindlichen Künstler Buju Banton geäußert. Mit einem Brief habe ich mich an das Summerjam-Team sowie die Medienpartner 1Live und WDR gewandt und darum gebeten, Buju Banton… weiterlesen