Bundesregierung ignoriert wissentlich Verfolgung sexueller Minderheiten in Nordafrika

Die Bundesregierung hat heute einen Gesetzentwurf beschlossen, um die „Maghreb“-Staaten Algerien, Marokko und Tunesien sowie Georgien zu „sicheren Herkunftsländern“ zu erklären. In diesen Ländern findet eine strukturelle Diskriminierung und Verfolgung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen statt. Hierzu habe ich erklärt: „Die Ignoranz der Bundesregierung gegenüber Menschenrechtsverletzungen ist erschreckend. Länder, in denen Homo-… weiterlesen

CSD in Köln: Was für ein Wochenende!

Absoluter Rekord beim CSD in Köln: Noch nie gab es so viele teilnehmende Gruppen und Wagen. Über 1,2 Millionen Menschen haben uns bei der Demo unterstützt. Wer hätte das gedacht im Jahr nach der Ehe für alle, wo vieles erreicht scheint? Die Zeiten sind hochpolitisch. Und immer mehr Menschen wissen und spüren, worum es jetzt… weiterlesen